Features von translate5

Ein Bildschirmfoto mit den wichtigsten Features finden Sie auf unserer Überblicksseite.

Testen Sie translate5 sofort, kostenlos und ohne Registrierung auf translate5.net!

Featureübersicht

Projektmanagement & Workflow

Aufgabenübersicht

Die Aufgabenübersicht von translate5 listet alle Aufgaben, denen ein Benutzer im Workflow zugeordnet ist. Ist der Benutzer der Rolle Projektmanager zugeordnet, sieht er alle Aufgaben.

In der Aufgabenübersicht von translate5 sind alle importierten Aufgaben flexibel nach ihren Eigenschaften filterbar:

  • Auftragsnummer
  • Aufgabenname
  • Ausgangssprache
  • Relaissprache
  • Zielsprache
  • Status
  • die Anzahl der einer Aufgabe zugewiesenen Benutzer
  • Projektmanager
  • Wortanzahl
  • Lieferdatum (soll)
  • Lieferdatum (ist)
  • Referenzdateien enthalten
  • Terminologie ausgezeichnet
  • Bestelldatum
  • Ausgangssprache editierbar

Wie in translate5 üblich können Filter über mehrere Eigenschaften hinweg kombiniert werden. So lassen sich z. B. alle Projekte eines Projektmanagers in einer Sprachkombination finden.nach oben

Import und Export von Aufgaben

Aufgaben werden direkt aus der Aufgabenübersicht heraus importiert und exportiert. Dateien werden im selben Format (SDLXLIFF oder CSV) exportiert, in dem sie importiert wurden. Eine Aufgabe kann im Import eine beliebige Zahl von Dateien enthalten. SDLXLIFF und CSV-Dateien können in einer Aufgabe gemischt enthalten sein.

SDLXLIFF

translate5 unterstützt SDLXLIFF als Importformat. Im Export wird zusätzlich die SDLXLIFF-Syntax für die Änderungshistorie unterstützt.

CSV

translate5 unterstützt CSV als Importformat. Wie auch in SDLXLIFF können auch in CSV Änderungen im Export ausgezeichnet werden. Beim Import werden die Codierungen UTF-8, ISO-8859-1 und WINDOWS-1252 unterstützt. Näheres zu CSV als Importformat finden Sie in den Informationen zur Bedienung von translate5.nach oben

Aufgabenaktionen im Workflow

Bei jeder Aufgabe stehen dem Benutzer je nach ihm zugeordneten Rollen und dem Workflowstatus der Aufgabe die folgenden Aktionen zur Verfügung:

Aufgabe bearbeiten

Ein Klick öffnet die Aufgabe zur Bearbeitung im Editor von translate5. Die Aktion steht nur zur Verfügung, wenn der Benutzer eine entsprechende Workflowrolle für diese Aufgabe zugewiesen bekommen hat und im Workflow mit der Bearbeitung an der Reihe ist.

Ein Benutzer mit der Rolle Projektmanager kann immer alle Aufgaben bearbeiten, die nicht gerade durch einen anderen Benutzer bearbeitet werden.

Aufgabe zur Ansicht öffnen

Jeder Benutzer kann unabhängig von seiner Rolle und seinem Status im Workflow eine Aufgabe zur Ansicht öffnen, der er zugewiesen ist. Ein Benutzer mit der Rolle Projektmanager kann immer alle Aufgaben zur Ansicht öffnen.

Aufgabe abschließen

Aufgaben, deren Bearbeitung aktuell möglich ist, können durch einen Benutzer abgeschlossen werden. Danach ist dem Benutzer die Bearbeitung nicht mehr möglich. Er signalisiert mit dem Abschluss, dass er die Aufgabe fertig bearbeitet hat. Gibt es keine weiteren Benutzer für die diese Aufgabe im aktuellen Workflowschritt noch offen ist, so leitet der Workflow den nächsten Workflowschritt ein.

Aufgabe komplett beenden

Ein Benutzer mit der Rolle Projektmanager kann eine Aufgabe komplett beenden. Sie ist damit für alle zugeordneten Benutzer nicht mehr bearbeitbar - unabhängig davon, ob sie selbst ihre Aufgabe bereits abgeschlossen haben. Der individuelle Aufgabenstatus der Benutzer bleibt jedoch im Hintergrund erhalten und ist jederzeit einsehbar.

Beendete Aufgabe wieder öffnen

Ein Benutzer mit der Rolle Projektmanager kann komplett beendete Aufgabe wieder öffnen. Der individuelle Aufgabenstatus der Benutzer wirkt sich somit wieder auf die Bearbeitbarkeit der Aufgabe aus.

Benutzer einer Aufgabe zuweisen

Ein Benutzer mit der Rolle Projektmanager kann hier einer Aufgabe Benutzer und den Benutzern eine Rolle im Workflow zuweisen. Gleiches gilt für den Workflowstatus, in dem sich eine solche Zuweisung befindet. Ein Projektmanager kann jederzeit im Workflow Zuweisungen hinzufügen, bearbeiten oder löschen - oder auch den Workflowstatus einer Aufgabe ändern.

Aufgabe exportieren

Ein Benutzer mit der Rolle Projektmanager kann Aufgaben exportieren (mit oder ohne "Änderungen nachverfolgen"). Die auf Subsegment-Ebene erfasste MQM-Statistik kann jeder Benutzer (also auch Lektoren und Übersetzer) exportieren.

Aufgabe löschen

Ein Benutzer mit der Rolle Projektmanager kann eine Aufgabe vollständig aus translate5 löschen.nach oben

Der Basis-Workflow

Workflow-Rollen

Der translate5 Basis-Workflow kennt drei Workflow-Rollen: Lektor, Übersetzer und Besucher.

Workflow-Schritte

Der translate5 Basis-Workflow kennt zwei Workflow-Schritte: "Lektorat" (1. Schritt, zugewiesen durch die Rolle Lektor) und "Überprüfung des Lektorats" durch den Übersetzer (2. Schritt, zugewiesen durch die Rolle Übersetzer). Es ist möglich einer Aufgabe im Workflow nur Benutzer mit der Rolle Lektor zuzuweisen - dann entfällt der zweite Workflow-Schritt. Die Rolle Besucher ist keinem Workflow-Schritt zugeordnet. Sie hat keine Funktion in der Workflowkette. Ein Benutzer mit der Rolle Besucher kann jederzeit im Workflow eine Aufgabe zur Ansicht öffnen, aber nicht bearbeiten.

Workflow-Status von Aufgabenzuweisungen

Jede Zuweisung eines Benutzers mit einer Rolle zu einem Workflow-Schritt hat einen Status, in dem sich diese Zuweisung aktuell befindet. Der translate5 Basis-Workflow kennt die folgenden Workflow-Status:

  • Offen: Die Aufgabe kann aktuell durch den Benutzer bearbeitet werden.
  • Wartend: Der Benutzer kann die Aufgabe bearbeiten, sobald er im Workflow an der Reihe ist.
  • Abgeschlossen: Der Benutzer hat die Bearbeitung der Aufgabe abgeschlossen und kann sie somit nicht mehr zur Bearbeitung öffnen.

Der Projektmanager ist in der Lage, jede Aufgabenzuweisung für jeden Benutzer zu jedem beliebigen Zeitpunkt zu verändern.

Workflow-Status von Aufgaben

Unabhängig vom Workflow-Status von Aufgabenzuweisungen hat eine Aufgabe an sich einen Status im Workflow. Dieser Status hat Auswirkung auf die Aufgabenzuweisungen:

  • Offen: Die Aufgabe kann potentiell aktuell von Benutzern bearbeitet werden.
  • In Bearbeitung: Ein Benutzer bearbeitet aktuell diese Aufgabe. Sie ist daher für alle anderen Benutzer zur Bearbeitung gesperrt, aber zur Ansicht offen.
  • Beendet: Der Projektmanager hat die Aufgabe beendet. Unabhängig des Status ihrer Aufgabenzuweisungen können Benutzer die Aufgabe nicht mehr bearbeiten.

Die Workflow-Kette

Die Workflow-Kette besteht aus den Workflow-Schritten des translate5-Basisworkflows: "Lektorat" und "Überprüfung des Lektorats". Oder je nach Wahl des Projektmanagers nur "Lektorat".

Bei einer Zuweisung von Benutzern zu einer Aufgabe ist der Standardstatus einer Aufgabenzuweisung für Lektoren "offen" und für Übersetzer "wartend". Der Projektmanager ist jedoch frei, dies anders zu entscheiden, sofern er es für sinnvoll hält.

Ist eine Aufgabe durch alle Lektoren abgeschlossen, springt die Workflow-Kette zum 2. Workflowschritt "Überprüfung des Lektorats". Für alle Übersetzer wird ihr Aufgabenstatus automatisch auf offen gestellt und sie erhalten eine E-Mail mit der Benachrichtigung, dass sie an der Reihe sind.

Diese E-Mail enthält alle Segmente, die durch den Lektor verändert wurden. Für diese Segmente werden die Spalten "Segmentnummer", "Quelltext", "Zieltext - bearbeitet", "Status, "QM", "Autostatus", "Matchrate" und "Kommentare" in der E-Mail angezeigt. Interne Tags, QM-Subsegment-Tags und Terminologieauszeichnungen sind in dieser E-Mail genauso zu sehen, wie in translate5, sofern der E-Mail-Client dies unterstützt. Eine analoge E-Mail erhält auch der Projektmanager. Seine E-Mail enthält zusätzlich die Liste aller Übersetzer, die nun ihre Bearbeitung beginnen.

Öffnet der nächste Benutzer seine Aufgabe, sieht er durch die voreingestellte Filterung zunächst nur die Segmente, die im vorherigen Workflow-Schritt bearbeitet wurden.

Ist eine Aufgabe in ihrem letzten Workflowschritt abgeschlossen, erhält der Projektmanager hierüber eine E-Mail. Diese E-Mail enthält ebenfalls eine Liste aller Segmente, die im letzten Workflowschritt verändert wurden.

Das folgende Bildschirmphoto zeigt beispielhaft den Inhalt einer solchen E-Mail:

Zusätzlich zur E-Mail werden die bearbeiteten Segment in einer maschinenlesbaren XLIFF-Datei gespeichert. Diese liegt der E-Mail bei und ist auf dem Dateisystem im Aufgabenordner abgelegt.

Performance

Hohe Performance bei großen Datenmengen

Die Performance von translate5 ist unabhängig von der Größe des Projekts. Ob 100 Segmente, 10000 oder 100000 Segmente in einem Projekt - die Bearbeitungsgeschwindigkeit bleibt die Gleiche. Dies ermöglicht die moderne Architektur: Im Browser sind immer nur die aktuellen 100 Segmente geladen. Vorausladen im Hintergrund ermöglicht ein nahtloses Arbeiten.nach oben

Beliebig viele Segmente fortlaufend scrollbar in einem Projekt

Alle Segmente eines Projektes sind in einer fortlaufend scrollbaren Tabelle bearbeitbar. Öffnen und schließen einzelner Dateien entfällt. 500 kleine Dateien lassen sich somit vom Lektor genauso effizient bearbeiten wie 3 große.nach oben

Hunderte Dateien in einem Projekt

Die einzelnen Dateien eines Projekts werden in einem Dateibaum analog dem Windows Explorer dargestellt. Dieser kann beliebig tief verschachtelt sein und eine beliebige Anzahl von Dateien enthalten. Die Ordnerhierarchien spiegeln die Ordnerstruktur im Importverzeichnis wieder.nach oben

Usability: Vorgehensweise beim Lektorat

Hochflexible Filterung und Sortierung aller Segmente

Ausgangssprache, Zielsprache, lektorierte Zielsprache, Relaissprache, Kommentare und alle Metadaten sind in translate5 in jeweils eigenen Spalten geführt. Jede dieser Spalten ist filter- und sortierbar und lässt sich ein- und ausblenden.

Filterung

Die Filter lassen sich mit UND-Verknüpfung miteinander kombinieren. So lassen sich z. B. mit wenigen Klicks alle Segmente selektieren und anschließend lektorieren, die als "Muss überarbeitet werden" gekennzeichnet sind und von "Übersetzer A" übersetzt wurden. Oder es lassen sich alle Segmente selektieren, die in der Ausgangssprache das Wort "IT" enthalten und in der Zielsprache das Wort "Datenverarbeitung".

Sortierung

Die Segmentübersicht lässt sich zusätzlich nach jeder Spalte auf- oder absteigend sortieren - unabhängig davon, ob bereits ein Filter gesetzt ist oder nicht. So lassen sich z. B. zunächst alle Segmente mit Matchraten zwischen 90 und 99 Prozent lektorieren, die "Status 1" haben und danach diejenigen mit "Status 2".nach oben

Dateiübersicht in Baumstruktur - Klick auf Datei führt zum jeweiligen Dateianfang

Die einzelnen Dateien eines Projekts werden in einem Dateibaum analog dem Windows Explorer dargestellt. Dieser kann beliebig tief verschachtelt sein und eine beliebige Anzahl von Dateien enthalten. Die Ordnerhierarchien spiegeln die Ordnerstruktur im Importverzeichnis wieder. Ein Klick auf eine Datei führt in der Segmenttabelle zum ersten Segment dieser Datei.nach oben

Dateien in Baumstruktur umsortierbar

Die initiale, ungefilterte und unsortierte Abfolge der Segmente in der Übersicht entspricht der Reihenfolge der Segmente in den Dateien und der Reihenfolge der Dateien im Dateibaum. Entspricht diese Reihenfolge nicht den Bedürfnissen des Lektors, kann er durch einfaches Drag & Drop Dateien im Dateibaum umsortieren - die Reihenfolge der Segmente in der Übersicht ändert sich entsprechend.nach oben

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung ist der Zweck des Lektorats einer Übersetzung und damit der Zweck von translate5. Daher stellt translate5 über das eigentliche Lektorat hinaus für die Qualitätssicherung eine ganze Reihe von interessanten und teilweise einzigartigen Features bereit:

MQM-Qualitäts-Erfassung auf Subsegment-Basis

Mit translate5 können beliebigen Teilbereichen von Segmenten MQM-Tags zugewiesen werden. Die für die MQM-Tags auswählbaren Werte können zu Projektbeginn flexibel festgelegt werden. Werte können beispielsweise sein: "Falsche Terminologie", "Schlechte Ausdrucksweise", "falsche Übersetzung" usw. Ein MQM-Tag kennzeichnet also den entsprechenden Abschnitt in bestimmter qualitativer Hinsicht. Jedem MQM-Tag kann zusätzlich noch ein MQM-Tag-spezifischer Kommentar und eine Gewichtung (schwerer, mittlerer oder leichter Fehler) zugewiesen werden.

Welche MQM-Typen für eine Aufgabe standardmäßig verfügbar sind, ist in translate5 einstellbar. Zusätzlich kann jeder Aufgabe bei der Aufgabenanlage ein eigener Satz an MQM-Typen mitgegeben werden, der dann nur für diese Aufgabe gilt.

Eine MQM-Statistik über die vergebenen MQM-Tags erstellt translate5 jederzeit on-the-fly. Sie ist in grafisch gut aufbereiteter Form innerhalb des Editors abrufbar oder alternativ als XML-Download. Mit Hilfe von QTLaunchpad (siehe unten) kann auf Basis dieser Statistik ein Prozentwert errechnet werden, der die Übersetzungsqualität objektiv beschreibt.

MQM-Tags können auch in der Ausgangssprache eingefügt und entsprechend getrennt ausgewertet werden. So können auch Übersetzungsfehler sinnvoll erfasst werden, die ihren Ursprung bereits in Qualitätsproblemen der Ausgangssprache haben. Ob dies möglich ist oder nicht ist bei der Projektanlage einstellbar.

Die MQM-Qualitäts-Erfassung auf Subsegment-Basis wurde inspiriert durch und umgesetzt für QTLaunchpad. Kurz gesagt beinhaltet die von QTLaunchpad entwickelte Multidimensionale Qualtätsmetrik (MQM) ein Konzept und eine Vorgehensweise, um Übersetzungsqualität nach einheitlichen Maßstäben zu definieren und zu messen - unabhängig davon ob die Übersetzung durch einen Menschen oder eine Maschine angefertigt wurde. Vor QTLaunchpad gab es hierzu keinen Ansatz, der eine verlässliche Vergleichbarkeit herstellt. QTLaunchpad ist ein EU-gefördertes Projekt von DFKI (Deutsches Forschungsinstitut für künstliche Intelligenz)Dublin City University, University of Sheffield und Athena Institute for Language and Speech Processing. translate5 stellt daher eine ideale Umgebung dar, um mit den Kriterien von QTLaunchpad Übersetzungsqualität zu messen.nach oben

QM- und Statuserfassung auf Segmentebene

Neben der Auszeichnung von Subsegmenten mit QM-Tags können jedem Segment als ganzes ein oder mehrere QM-Kriterien zugeordnet werden. Zusätzlich kann jedem Segment ein Statuswert zugeordnet werden. Welche QM-Kriterien und Statuswerte hier zur Verfügung stehen ist in translate5 einstellbar.nach oben

Ausgeklügelte Terminologieauszeichnung

Die Auszeichnung von Terminologie im Segment ist State of the Art in modernen Übersetzungsumgebungen ‒ so auch in translate5:

  • translate5 wird beim Import eine TBX-Datei übergeben. Auf Basis dieser Datei werden Terme in den importierten bilingualen Dateien (z. B. SDLXLIFF) ausgezeichnet und in der Segmentübersicht entsprechend optisch hervorgehoben.
  • translate5 nutzt für die Terminologieauszeichnung den XliffTermTagger von Prof. Klemens Waldhör, der ebenfalls unter Open Source-Lizenz steht. XliffTermTagger unterstützt zur Termerkennung neben exakten Treffern auch Stemming, Fuzzy-Matching und Groß-Kleinschreibungstoleranz. Welche dieser Verfahren und welcher Fuzzy-Wert verwendet werden, wird in translate5 festgelegt.
  • Die Segment-Metadaten zeigen alle Terme an, die zum selben Begriff gehören wie der Term im Segment - auch wenn sie nicht im Segment selbst vorkommen.
  • Die Segment-Metadaten zeigen bei jedem Term an, ob es sich um eine Vorzugsbenennung, eine erlaubte Benennung oder eine verbotene Benennung handelt.
  • Die Begriffsdefinition wird bei jedem Term sichtbar, sobald die Maus über ihn gezogen wird ‒ bei ausgangssprachlichen Termen die ausgangssprachliche Definition und bei zielsprachlichen Termen die zielsprachliche Definition.
  • translate5 geht einen Schritt weiter, als die meisten kostenpflichtigen Lösungen: Terminologie im Zielsegment wird auch ausgezeichnet, wenn der zugehörige quellsprachliche Term im Ausgangssegment nicht vorhanden ist.
nach oben

Unterstützung für "Änderungen nachverfolgen" in Trados Studio durch translate5-Export

Beim Export eines Projekts aus translate5 können auf Wunsch Änderungsauszeichnungen eingefügt werden. Wird ein so exportiertes Dokument in Trados Studio geöffnet, sind die durch den Lektor in translate5 durchgeführten Änderungen Teil der Änderungshistorie innerhalb von Trados Studio. Sie können mit der Funktion "Änderungen nachverfolgen" innerhalb von Trados Studio angenommen oder abgelehnt werden.nach oben

Durchsuchbare Kommentare auf Segmentbasis

Kommentare werden innerhalb der Tabellenstruktur von translate5 in einer eigenen Spalte erfasst. Wie alle anderen Spalten auch können die Segmente eines Projekts in translate5 auf Basis der Kommentarspalte gefiltert und sortiert werden. So können z. B. alle Segmente die Kommentare enthalten zu oberst angezeigt werden - oder nur alle Segmente angezeigt werden, die Kommentare eines bestimmten Nutzers enthalten.

Bei jedem Kommentar ist zu sehen, welcher Nutzer den Kommentar wann erstellt hat.

Eigene Kommentare können jederzeit bearbeitet oder gelöscht werden.nach oben

Sperren von 100%-Matches

100%-Matches können bei der Anlage eines Projekts für die Bearbeitung durch den Lektor gesperrt werden.nach oben

Editieren der Quellsprache

Qualitätsprobleme der Übersetzung sind häufig auf Ambiguitäten oder Qualitätsprobleme der Ausgangssprache zurückführbar. Mit translate5 lässt sich bei entsprechender Einstellung durch den Projektmanager auch die Quellsprache bearbeiten. Interessant ist dies vor allem, um auch quellsprachliche Fehler mittels MQM-Subsegment-Tags auszeichnen zu können.nach oben

Usability: Ansicht

Ergonomic Mode - Reduktion der Ansicht auf das Wesentliche

Der Ergonomic Mode von translate5 reduziert die Ansicht auf die Elemente, die kontinuierlich für das Lektorat benötigt werden. Zusätzlich wird die Schrift komfortabel vergrößert. Ausgeblendete Elemente können auch innerhalb des Ergonomic Mode jederzeit wieder eingeblendet werden.nach oben

Flexibel anpassbare Ansicht - Ein- und Ausblenden von Spalten, Umgruppieren von Spalten etc.

Alle Spalten von translate5 können dynamisch vom Nutzer ein- und ausgeblendet sowie verschoben werden. Dies gilt für Bearbeitungs- und Ansichtsmodus genauso, wie für den Ergonomic Mode. Auch der Dateibaum und die Segment-Metadaten können jederzeit ein- und ausgeblendet werden. So kann der Nutzer sich jederzeit sein translate5 selbst so einrichten, wie es für ihn die Bearbeitung am bequemsten macht.nach oben

Im Ansichtsmodus Tags komplett ausblendbar

Der Ansichtsmodus ist für möglichst einfaches und schnelles Lesen ohne störende Elemente gedacht. Daher sind hier die Tags komplett ausgeblendet. Dies bedingt, dass im Ansichtsmodus die Bearbeitung von Segmenten deaktiviert ist.nach oben

Oberfläche in Deutsch und Englisch - einfachst erweiterbar auf weitere Sprachen

Die Oberfläche von translate5 steht derzeit in Deutsch und Englisch zur Verfügung. Die Lokalisierung erfolgt durch die Übersetzung einer XLIFF-Datei und kann somit sehr einfach auf beliebige Sprachen ausgedehnt werden.nach oben

Effizientes Lektorat

Automatisierte Anpassung von Wiederholungen

Wiederholungen von Segmenten können in translate5 automatisch ersetzt werden, ohne dass der Lektor sie nochmals anfassen muss. Je nach Einstellung geschieht dies entweder vollautomatisch ohne Nachfrage - oder mit Nachfrage, welche Wiederholungen genau ersetzt werden sollen. Der Wiederholungseditor zeigt Ausgangssegment, Zielsegment und die Information, ob das Ausgangssegment wiederholt ist, das Zielsegment wiederholt ist, oder beide. Zusätzlich wird darüber informiert, ob das aktuell angezeigte Segment in der aktuellen Filterung der Segmentübersicht ein- oder ausgeblendet ist.

Im Gegensatz zu anderen Lektoratslösungen ist translate5 dazu in der Lage, auch Wiederholungen automatisch zu ersetzen, die nur in der Zielsprache identisch sind, sich aber in der Ausgangssprache unterscheiden.nach oben

Nutzen einer Relaissprache

Ihr Deutsch-Russisch-Lektor versteht kein Deutsch? Mit translate5 können Sie Ihre Deutsch-Englisch-Übersetzung als Relaissprache beim Projektimport mit anlegen. Bei jedem Segment steht dann Ihrem Russisch-Lektor die Englisch-Übersetzung zusätzlich zur deutschen Ausgangssprache zur Verfügung.nach oben

Referenzdateien - Dateianhänge am Projekt

Referenzdateien oder andere für das Projekt wichtige Dateien können beim Projektimport mit an translate5 übergeben werden. Sie stehen dem Lektor dann in einem eigenen ausklappbaren Bereich zum Download zur Verfügung.nach oben

Kurztag-Modus, Volltag-Modus und Ausblenden von Tags

Tags sind in translate5 wie gewohnt als kleine grafische Einheiten sichtbar. Sie sind per Drag & Drop und per Copy & Paste in ihrer Position veränderbar. Darüber hinaus lässt sich die Tagdarstellung umschalten:

  • Im Standard ist der Kurztag-Modus aktiv. Tags sind durchnummeriert und tragen darüber hinaus keine Beschriftung. Im Mouseover kann hier bereits der volle Tag gesehen werden, der im bilingualen Format eigentlich vorhanden ist.
  • Im Volltag-Modus ist der Tag in voller Länge zu sehen.
  • Im Ansichts-Modus sind die Tags vollständig ausgeblendet.
nach oben

Autostatus

Speichert der Lektor ein Segment, erhält dies automatisch den Autostatus "Lektoriert". Wird ein Segment automatisch als Wiederholung erkannt und angepasst, erhält es den Autostatus "Auto-Lektoriert". Analoge Status werden für Projektmanager und Übersetzer gesetzt. Alle Segmente sind auf Basis ihres Autostatus filter- und sortierbar.nach oben

Postediting & Maschinen-Übersetzung

Mehrere alternative zielsprachliche Spalten

Mittels CSV-Import können für die Zielsprache mehrere alternative Übersetzungen importiert werden. Diese werden im translate5-Editor in jeweils eigenen Spalten nebeneinander dargestellt. Die alternativen Übersetzungen können separat bearbeitet, gefiltert, sortiert und mit MQM-Tags ausgezeichnet werden. Für jede Alternative findet eine separate statistische Auswertung statt. Dieses Feature ist besonders interessant für die Verbesserung der Qualität von Maschinen-Übersetzung.nach oben

MQM-Qualitäts-Erfassung auf Subsegment-Basis

Die MQM-Qualitäts-Erfassung auf Subsegment-Basis eignet sich besonders für die qualitative Verbesserung der Ergebnisse von Maschinen-Übersetzung. Es wird genutzt, um die Ergebnisse verschiedener Maschinen-Übersetzungs-Werkzeuge vergleichbar zu machen - und sie auch mit menschlicher Übersetzungsqualität vergleichen zu können. Weitere Informationen finden Sie hier.nach oben

Erfassung der Bearbeitungszeit

translate5 schreibt die Zeitdauer der Bearbeitung bei jedem Segment in Millisekunden in die Datenbank. Dies geschieht für jede Revision eines Segments getrennt. Mittels geeigneter SQL-Abfragen kann so flexibel ausgewertet werden, wie lange der Lektor braucht. Alle verfügbaren Segmentattribute wie QM-Flags, Status-Flags, Benutzername, Match-Rate, Sprachkombination, etc. können in die Abfragen mit einbezogen werden.nach oben

IT-Sicherheit

Die Sicherheit eines IT-Systems ist zunächst eine Frage der Qualität des Quellcodes. Darüber hinaus ist wichtig, dass bei der Planung der Softwarearchitektur und der Entwicklung von Features sicherheitsrelevante Aspekte von vornherein mitbedacht werden. Ein drittes Kriterium ist, wie schnell Fehler entdeckt, behoben und die Installationen aktualisiert werden können.

Qualität des Quellcodes

Entscheidend für die Sicherheit eines Programmes ist die Qualität und Architektur des Quellcodes:

  • Ist der Quellcode für Entwickler gut lesbar? Weiß der Entwickler also sehr schnell, wo was im Quellcode geschieht?
  • Ist die Architektur des Quellcodes so aufgebaut, dass sicherheitsrelevante Prozesse an klar definierten Stellen des Quellcodes ablaufen?
  • Werden alle Eingaben aus dem Web geprüft und ist sichergestellt, dass sie nur für den gedachten Zweck gebraucht werden können?
  • Unterliegen alle Resourcen der Anwendung einem Zugangs-Kontrollsystem, welches an explzit zu vergebene Benutzerrechte geknüpft ist?
  • Sind Maßnahmen gegen Session-Hijacking, Cross-Site-Skripting und CSRF-Attacken getroffen? Werden diese Angriffsszenarien bei der Entwicklung berücksichtigt?

Wir berücksichtigen alle diese Punkte bei der Entwicklung von translate5.nach oben

Echtzeit-Fehlerrerporting per Mail

Entscheidend für die Sicherheit und Stabilität eines Programmes ist häufig, wie schnell Programmierfehler entdeckt und behoben werden. Häufig werden Fehler im Programm als Angriffsvektoren beim Hacking eines Systems verwendet.

MittagQI hat für translate5 einen radikalen Ansatz beim Fehlerreporting gewählt: Jede serverseitige Fehlermeldung im Programmablauf wird sofort per E-Mail an unser Entwicklungsteam geschickt. Dies gilt auch für Unternehmen, deren Installationen wir mit einem Support- und Updatevertrag unterstützen. Alle von MittagQI unterstützten translate5-Installationen unterliegen also einem aktiven Monitoring. Fehler können so sofort behoben und die translate5-Installationen aktualisiert werden.nach oben

Ist translate5 sicher?

Die Frage, ob ein IT-System (wie translate5) sicher ist, können Ihnen nur erfahrene Entwickler nach Durchsicht des Quellcodes der Software beantworten. Sie stellt sich unabhängig von Betriebbssystem, genutzter Serverinfrastruktur oder Programmiersprache - und ergibt sich alleine daraus, wie eine Anwendung programmiert ist und wie die von der Anwendung genutzte IT-Infrastruktur administriert und gewartet wird.

Der Vorteil von translate5 und anderen Open Source-Anwendungen gegenüber geschlossenen Anwendungen ist, dass jeder Entwickler unseren Quellcode einsehen kann. Im Gegensatz zu kostenpflichtigen, proprietären Anwendungen können Sie oder von Ihnen beauftragte Dritte also selbst beurteilen, ob translate5 ein guter und sicherer Quellcode zu Grunde liegt. Sie können sogar mithelfen, Fehler zu finden. Dies führt dazu, dass Open Source-Anwendungen häufig sicherer und stabiler sind, als proprietäre Software.

Der zweite und mindestens ebenso wichtige Aspekt der Sicherheit von translate5 ist die genutzte Serverbasis. Entscheidend ist hier die Administration, Aktualität und Konfiguration dieser Serverbasis. translate5 setzt serverseitig auf PHP5 - der meistgenutzten Programmiersprache im Web. Durch die weite Verbreitung von PHP und die langjährige Erfahrung des PHP-Entwicklungsteams bei Zend (der Firma hinter PHP) hat PHP einen sehr hohen Standard an potentieller Sicherheit erreicht. Ob dieser hohe Standard von der PHP-Installation auch genutzt wird, hängt davon ab, wie PHP installiert und administriert wird. Wir empfehlen, translate5 mit PHP und Apache unter Linux auf einem dedizierten Server zu nutzen. Dieser Server sollte von erfahrenen Web-Administrationen gewartet werden. Auch eine Installation unter Windows ist möglich.nach oben

Benutzerverwaltung & Anmeldung

Benutzerverwaltung

translate5 bringt eine Benutzerverwaltung mit. Ein Benutzer mit der Rolle Projektmanager kann Benutzer anlegen, bearbeiten und löschen. Dem Benutzer können Vorname, Nachname, Benutzername, E-Mail, Passwort und Systemrolle(n) zugewiesen werden. Systemrollen bestimmen über die Rechte des Benutzers im System (nicht im Workflow). Bestimmte Workflowrollen setzen bestimmte Systemrollen voraus.

Ein Projektmanager kann das Passwort eines Benutzers selbst neu setzen oder zurücksetzen. Wird das Passwort zurückgesetzt, erhält der Benutzer eine E-Mail mit der Aufforderung, sich sein Passwort selbst neu zu setzen (siehe unten).nach oben

Anmeldung & Passwort neu setzen

Eine Anmeldemaske begrenzt den Zugriff auf translate5. Mehrmalige Falscheingabe eines Passworts sperrt die Anmeldung für 24 Stunden.

Ein Benutzer kann jederzeit sein Passwort neu setzen. Dazu fordert er per E-Mail einen entsprechenden Link an, der einen eindeutigen Hash-Wert enthält. Mit diesem Link kann er das Passwort neu setzen - allerdings nur, wenn er den Link innerhalb von 30 Minuten nach seiner Anforderung innerhalb des selben Browsers aufruft. Ansonsten verfällt der Link und muss neu angefordert werden.nach oben

Modularität von translate5

Der Quellcode von translate5 ist modular aufgebaut. So ist sichergestellt, dass einzelne Komponenten von translate5 auch einzeln genutzt werden können. Dies gilt zunächst für die Basis-Bibliothek "ZfExtended", welche auch in anderen Projekten von MittagQI verwendet wird. Dies gilt aber auch für die zentrale Editor-Komponente.nach oben